• zutaten für Kürbis-Kartoffel-Gnocchi

    Kürbis-Kartoffel-Gnocchi

Kürbis-Kartoffel-Gnocchi

Für 4 Portionen

Für die Kürbis-Kartoffel-Gnocchi benötigen wir:

300 g Hokkaidokürbis mit Schale, in Stücken
700 g Kartoffeln, mehlig kochend, geschält, in Stücken
3 Eier (Größe M)
2 EL Kartoffelstärke
2 EL Grieß
Salz und Muskat
1 TL Öl zum anbraten

Tipps: Sollte die Masse zu weich sein um eine Walze zu formen etwas mehr Grieß hinzugeben. Salbeibutter eignet sich hervorragend als Begleiter. Die Gnocchi nach dem Garen einfach darin anschwenken.

rohmasse der Kürbis-Kartoffel-Gnocchi

1. Kürbis und Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser ca. 20 Minuten (je nach Größe der Stücke) weich kochen und anschließend gut abdampfen lassen. Kartoffeln und Kürbis nach dem erkalten durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Eiern, Grieß und Stärke vermengen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

 

 

teigrolle Kürbis-Kartoffel-Gnocchi

2. Aus der Masse auf etwas Speisestärke eine Walze formen und gleichmäßige Scheiben abstechen (je nach gewünschter Größe). Die Scheiben in ovale Gnocchi formen und mit einer Gabel vorsichtig das typische Muster eindrücken.

 

 

angerichtete Kürbis-Kartoffel-Gnocchi

3. Die Gnocchi anschließend entweder in etwas Öl anbraten oder in siedendem Salzwasser ca. 4-5 Minuten (je nach Größe) garen.